Die folgenden Abschnitte beschreiben, wie Xtract Universal mit QlikSense oder QlikView verbunden wird.

Zum Zweck der Verbindung verfügt Xtract Universal über eine Destination vom Typ Qlik. Die Destination Qlik generiert ein Datenladeskript, das in den Data Load-Editor Ihrer Qlik-Anwendung eingefügt werden muss. Je nachdem, ob Sie eine QlikSense- oder QlikView-Anwendung ausführen, erstellt Xtract Univeral ein passendes Datenladeskript.

Die Ausführung der Qlik-Anwendung triggert die entsprechende Extraktion von Xtract Univeral über das Datenladeskript. Xtract Universal sendet die extrahierten SAP-Daten über einen http-csv-Stream direkt an Ihre Qlik-Anwendung.

Voraussetzungen #

Für die Nutzung der Qlik Destination müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt sein.

Verbindung #

Eine Destination hinzufügen #

  1. Navigieren Sie im Hauptfenster des Designers zu Server > Manage Destinations. Das Fenster “Manage Destination” wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf [Add], um eine neue Destination hinzufügen. Das Fenster “Destination Details” wird geöffnet.
  3. Geben Sie einen Namen für die Destination ein.
  4. Wählen Sie den Destinationstyp aus dem Dropdown-Menü aus.

Destination Details #

Um Qlik zu verwenden, müssen keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden.

XU_qlik_destination

Einstellungen #

Destination Settings öffnen #

  1. Eine bestehende Extraktion anlegen oder auswählen (siehe auch Erste Schritte mit Xtract Universal).
  2. Klicken Sie auf [Destinations]. Das Fenster “Destination Settings” wird geöffnet. Destination-settings

Die folgenden Einstellungen können für die Destination definiert werden.

Destination Settings - Destinationseinstellungen #

XU_qlik_destination_settings

Column Name Style #

Definiert den Spaltennamen. Folgende Optionen sind verfügbar:

column_name_style_options

  • Code: Der technische Spaltenname aus SAP wird als Spaltenname verwendet, z.B. MAKTX
  • PrefixedCode: Der technische Name der Tabelle wird mit dem Tilde-Zeichen und dem entsprechenden Spaltennamen verbunden, z. B. MAKT~MAKTX
  • CodeAndText: Der technische Name und die Beschreibung der Spalte aus SAP mit einem Unterstrich verbunden werden als Spaltennamen verwendet, z.B. MAKTX_Material Description (Short Text)
  • TextAndCode: Die Beschreibung und der technische Name der Spalte SAP mit einem Unterstrich verbunden werden als Spaltennamen verwendet, z.B. Material Description (Short Text)_MAKTX

Date conversion #

Convert date strings
Konvertiert die Zeichenabfolge des SAP-Datums (YYYYMMDD, z.B. 19900101) zu einem formatierten Datum (YYYY-MM-DD, z.B. 1990-01-01). Im Datenziel hat das SAP-Datum keinen String-Datentyp sondern einen echten Datumstyp.

Convert invalid dates to
Falls ein SAP-Datum nicht in ein gültiges Datumsformat konvertiert werden kann, wird das ungültige Datum zu dem eingegebenen Wert konvertiert. NULL wird als Wert unterstützt.

Bei der Konvertierung eines ungültigen SAP-Datums werden zuerst die beiden Sonderfälle 00000000 und 9999XXXX überprüft.

Convert 00000000 to
Konvertiert das SAP-Datum 00000000 zu dem eingegebenen Wert.

Convert 9999XXXX to
Konvertiert das SAP-Datum 9999XXXX zu dem eingegebenen Wert.

Datenladeskript generieren #

Anzeigen eines Qlik-Skripts #

  1. Führen Sie eine Extraktion mit der Destination “Qlik” aus. Das Fenster “Run Extraction” wird geöffnet. XU_qlik_generate_Script
  2. Optional (bei Verwendung von QlikSense): Markieren Sie im Abschnitt Parameter die Checkboxen für die Parameter, die Sie als SET-Variablen im QlikSense-Skript hinzufügen möchten.
  3. Klicken Sie auf [Generate Qlik Script], um ein Datenladeskript zu generieren. Das Fenster “Script” wird geöffnet.

Skript Weiterverarbeiten #

  1. Wählen Sie einen der beiden Tabs aus: QlikView Script oder QlikSense Script.
  2. Klicken Sie auf [Copy to Clipboard], um das Skript zu kopieren. XU_qlik_generate_Script
  3. Fügen Sie das kopierte Skript in den Datenlade-Editor von Qlik View oder von Qlik Sense ein. Mehr Details zu QlikSense finden Sie im Abschnitt Einstellungen in QlikSense.

Hinweis: die “SET-Methoden” können nicht im Fenster “Script” editiert werden. Editieren Sie die SET-Methoden auf der Destinationsseite.

Einstellungen in Qlik Sense #

Eine Extraktion aus QlikSense triggern #

Bevor Sie das von Xtract Universal generierte Qlik-Skript nach QlikSense kopieren, führen Sie die folgenden Schritte in QlikSense aus:

  1. Erstellen Sie eine neue Datenverbindung vom Typ REST.
    Hinweis: In QlikSense ist der Standardwert für das Timeout 30 Sekunden. Erhöhen Sie den Timeout auf einen ausreichend hohen Wert, wenn die Zeit bis zum Eintreffen des ersten Datenpakets von SAP höher als 30 Sekunden ist. Der maximale Eingabewert beträgt 10.000 Sekunden.
  2. Geben Sie die URL des Xtract Universal Servers und den Port in das URL-Textfeld ein. Im Beispiel unten läuft der Xtract Universal Server auf http://localhost:8065/.
  3. Geben Sie Xtract_Universal in das Textfeld für den Namen ein. XU_qlik_QlikSense_data_connection
  4. Fügen Sie das QlikSense-Skript aus Xtract Universal in den Data-Load-Editor von QlikSense ein. XU_qlik_QlikSense_load_editor

Erläuterung des QlikSense Datenlade-Skripts #

  1. Xtract Universal erstellt ein QlikSense-Skript, das die QlikSense-Interpretationsfunktionen Num#, Text, Datum und Zeit verwendet. Für Felder, für die kein adäquater Datentyp bestimmt werden kann, wird keine Interpretationsfunktion verwendet.
  2. Xtract Universal erstellt ein QlikSense-Skript, das allen Feldern die Feldbeschreibung und die SAP-Herkunft des Feldes als Tags zuordnet.
  3. Xtract Universal erstellt ein QlikSense-Skript, das alle Datumsfelder explizit mit $date markiert. Diese Funktion stellt sicher, dass Felder, die ein Datum vor dem 1. Januar 1980 enthalten, in QlikSense als Datumsfelder erkannt werden.
  4. Das QlikSense-Skript unterstützt die Verwendung von Xtract Universal Extraktionsparameter.
    XU_qlik_QlikSense_XUParameter
    XU_qlik_QlikSense_XUParameter_Log2

Hinweis: Ändern Sie nicht den zugewiesenen Wert der Variablen xuOriginDateFormat und xuOriginTimeFormat. Das gewählte Format ermöglicht es Xtract Universal, die Daten von Datums- und Zeitfeldern an QlikSense zu senden. Eine Änderung des Formats verhindert die Ausführung des QlikSense-Skripts.

Migration von Xtract QV #

Sie haben Xtract QV installiert, dort SAP-Quelle(n) und Extraktionen definiert und diese in Qlik als Datenquelle angebunden.

Wenn Sie dieses Szenario nach Xtract Universal migrieren möchten, wenden Sie sich an info@theobald-software.com. Wir werden Ihnen dann alle notwendigen Informationen zum Migrationsprozess zukommen lassen.