BOARD

  • Version 7.3.1 oder höher.

SAP Releases

  • SAP R/3 Version 4.0B oder höher oder SAP ECC
  • SAP S/4 HANA
  • SAP BW Version 3.1 oder höher
  • SAP BW/4 HANA

Die Integration findet über den SAP-Applikationsserver statt. Daher spielt die Datenbank
unter dem SAP-System keine Rolle. Insbesondere SAP-Systeme auf HANA werden somit ohne Einschränkung unterstützt.

Komponente SAP Release Anforderung an das SAP System
Table Rel. above 4.0B In den meisten Fällen ist die Installation eines Z-Moduls notwendig.
Table Join SAP 7.0 und höher Installation eines Z-Moduls ist notwendig.
Query Rel. 4.0B und höher. Keine.
BAPI Rel. 4.0B und höher. Keine.
Report Rel. 4.0B und höher. Installation eines Z-Moduls ist notwendig.
BW Cube Rel. BW 3.1 und höher. Keine.
Hierarchy Rel. BW 3.1 und höher. Keine.
OHS Rel. BW 3.5 und höher. Customizing.
DeltaQ Rel. 4.6A und höher. Customizing.

Informationen über die Installation der Z-Funktionsbausteine bzw. das Customizing finden Sie im Kapitel SAP Customizing.

Ports

Folgende Ports müssen abhängig vom SAP-System offen sein, wobei nn die Instanznummer des SAP Systems ist (z.B. 00 oder 99).

  • SAP Application Server: Port 33nn
  • SAP Message Server (Load Balancing): Port 36nn
  • Secure Communication Network (SCN): Port 48nn
  • SAP Router: Port 3399

Benutzerberechtigungen

SAP System oder Dialog-Anwender mit den entsprechenden Berechtigungsobjekten.

SAP-Lizenzen

Zusätzliche SAP-Lizenzen für die Extraktion der SAP-Daten können erforderlich sein. Bitte dazu SAP kontaktieren.

Betriebssysteme

  • Windows 10
  • Windows Server 2019
  • Windows 8.1 (bis 10.01.2023)
  • Windows 7 SP1 (bis 14.01.2020)
  • Windows Server 2016 (bis 12.01.2027)
  • Windows Server 2012 R2 (bis 10.10.2023)
  • Windows Server 2012 (bis 10.10.2023)
  • Windows Server 2008 R2 SP1 (bis 14.01.2020)
  • Windows Server 2008 SP2 (bis 14.01.2020)

Andere Anwendungen und Frameworks

  • .NET Framework 4.5.2 oder höher. Das Famework können Sie hier herunterladen.

Hardware Anforderungen

  • Prozessorkerne Minimum: 2 Cores.
    1 zusätzlicher Prozessorkern ist erforderlich für jede parallele Extraktion.

  • Prozessorgeschwindigkeit Minimum: 1.4 GHz, Empfohlen: 2.0 GHz oder schneller

  • Arbeitsspeicher Der Verbrauch des Arbeitsspeichers hängt von vielen Faktoren ab, u.a. vom Komponententyp, Anzahl der Spalten und Anzahl der Zeilen pro Paket (d.h. package size). Z.B. benötigt die BW Cube Komponente im Vergleich mehr Speicher als die Table-Komponente.
    Minimum: 8 GB, Empfohlen: 12 GB oder mehr abhängig vom Datenvolumen.

  • Festplattenspeicher Für die Installation werden 150 MB Festplattenspeicher benötigt.

32/64-Bit Umgebung

  • Das Produkt kann auf 32-Bit und 64-Bit Betriebssystemen installiert werden.

Sicherheitseinstellungen

  • Benutzerauthentifizierung.
  • SAP Authentifizierung: SSO (Single Sign On) oder SAP Anmeldedaten.
  • SAP System- oder Dialog-Anwender mit entsprechenden Berechtigungsobjekten.

Netzwerkenistellungen

  • Port 33nn muss offen sein, wobei nn = die Systemnummer des SAP-Systems ist.
  • Die Kommunikation zwischen BOARD Connector Designer und Service erfolgt standardmäßig über Port 8096.
  • Der Aufruf der Extraktionen erfolgt standardmäßgi über Port 8097.
  • Der BOARD Server verbindet sich mit dem BOARD Connector standardmäßig über Port 8098.