Die Report Komponente benötigt die Installation eines Z-Funktionsbausteins auf Ihrem SAP-System.

Falls Sie den Z-Funktionsbaustein nicht selbst installieren können, bitten Sie einen Kollegen aus Ihrer SAP-Basis-Abteilung, Ihnen zu helfen.

Installation mit Hilfe von SAP Transport #

Sie können den Funktionsbaustein mit Hilfe des mitgelieferten Transportauftrags (thtrans.zip) installieren. thtrans.zip finden Sie im Unterverzeichnis ABAP des Programmverzeichnisses: C:\Program Files\XtractProduct\ABAP (standartmäßig).

Manuelle Installation #

  1. Legen Sie eine Funktionsgruppe (z.B. mit dem Namen ZXTRACT) an, um den Baustein hinzulegen.
  2. Legen Sie einen neuen Funktionsbaustein an. Der Name sollte Z_XTRACT_IS_REMOTE_REPORT lauten, kann aber bei Bedarf auch geändert werden.
  3. Setzen Sie das Attribut remote enabled (remotefähig) auf true.
  4. Legen Sie die Import-, Export- und Tabellenparameter entsprechend den nachfolgenden Screenshots.

Report-Custom-Function-01

Report-Custom-Function-02

Report-Custom-Function-03

Report-Custom-Function-04

  1. Kopieren Sie den Quellcode per [Strg+C] und [Strg+V] aus der Datei Z_XTRACT_IS_REMOTE_REPORT.txt in den Code-Editor (Tab Source Code).
  2. Sichern und aktivieren Sie den Baustein.

Wenn Sie daran interessiert sind, wie der Funktionsbaustein funktioniert, schauen Sie sich den Quellcode an. Jeder Schritt (Ausführung, Job-Überwachung, Spool-Abruf usw.) ist im Quellcode kommentiert. Report-Custom-Function-Source-Code

LIST_OUTPUT #

Anstatt den SAP Standard Datentyp TAB512 für den LIST_OUTPUT Tabellen Parameter zu verwenden, können Sie einen eigenen Z-Datentyp erstellen. Das ist notwendig sofern die Output Länge einer Report-Zeile mehr als 512 Zeichen beträgt. Die maximal mögliche Länge beträgt 1023 Zeichen. SAPCust-Report-ListOutput

Hinweis: Exceptions (Ausnahmen)
Die Exception LIST_FROM_MEMORY_NOT_FOUND wird geworfen, wenn der Report kein Ergebnis liefert.