Der folgende Abschnitt beschreibt die Anwendung der DeltaQ Komponente.

Schritt 1: Extraktor suchen (1) #

Suchen Sie Hauptfenster mit Hilfe der Suche (Lupensymbol) nach OLTP Source (Datenquelle)(1). Bei Bedarf können Sie Wildcards () verwenden. search-ds-mat-attr Der Dialog “Look Up OLTP Source” öffnet sich. Das folgende Beispiel zeigt den Download von Materialstammdaten aus der DataSource *0MATERIAL_ATTR. search-ds-mat-attr

Schritt 2: Update Mode einstellen (2) #

Das Full Update (2) fordert alle Daten an, die den von Ihnen eingestellten Auswahlkriterien entsprechen. Um eine echte Delta-Prozedur zum Laufen zu bringen, muss das Delta zunächst initialisiert werden, siehe unter Delta.
Um eine Übersicht zu erhalten, welche Aktualisierungsmodi zur Verfügung stehen, siehe unter Update Mode.

Schritt 3: Spalten auswählen #

Setzen Sie die Häkchen neben den Spalten, die Sie extrahieren möchten.
Für die Auswahl aller Einträge, klicken Sie auf [Select All]. Die Auswahl mit [OK] bestätigen.
Beispiel:

Deltaq-Define-Data-Source-Filled

Schritt 4: Aktivierung #

Wenn die Validierung ohne Fehler abgeschlossen wurde, klicken Sie auf [Activate], um diese Extraktion in SAP zu aktivieren.
Nach erfolgreicher Aktivierung erscheinen im Laufe einiger Sekunden die entsprechenden Statusmeldungen:

Deltaq-System-Parameters-Info

Deltaq-Generation-Successfull-Info

Die Aktivierung muss nur für die Modi Delta, Full oder Init durchgeführt werden. Löschen Sie die alte Aktivierung, bevor Sie eine neue starten, siehe unter [Extraction Settings]. Nehmen Sie keine Aktivierung für den Modus Delta Update vor.

Variablen und Filter #

Variablen können für die folgenden Einstellungen verwendet werden:

  • Log. Destination,
  • Gateway Host,
  • Gateway Service,
  • Program ID.

Der Update Mode kann auch über eine Variable gesteuert werden, siehe unter [Extraction Settings].

Selection siehe unter Datasource Parameters.

Im Falle von Fehlern siehe DeltaQ Troubleshooting Guide (in Englisch).