Verwenden Sie Laufzeitparameter für dynamische Selektionen und Filter.

Laufzeitparameter erstellen #

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Laufzeitparameter anzulegen:

  1. Klicken Sie im Hauptfenster der Komponente auf Edit parameters. Das Fenster “Edit Runtime Parameters” öffnet sich.
    Edit runtime parameters
  2. Klicken Sie auf [Add Scalar] oder [Add List] (1), um Skalar- oder Listenparameter zu erstellen, die als Platzhalter verwendet werden können. Listenparameter können mehrere Werten enthalten, die durch Kommas voneinander getrennt werden, z.B. 1,10 oder “1”, “10”. Die Platzhalter müssen zur Laufzeit mit echten Werten befüllt werden.
    Tipp: Parameter0..-n sind die Standardnamen für die hinzugefügten Parameter. Sie können einen beliebigen Namen eingeben. ODP Add parameters
  3. Klicken Sie auf das Drop-Down-Menü (2) und weisen Sie einen der folgenden Datentypen einem Parameter zu. Die Datentypen müssen mit den SAP-Datentypen übereinstimmen.
    String: dieser Datentyp kann für jeden Typ der SAP-Selektionsfelder verwendet werden.
    Integer / Number: dieser Datentyp kann nur für numerische SAP-Selektionsfelder verwendet werden.
    Flag: dieser Datentyp kann nur für SAP-Selektionsfelder verwendet werden, die einen ‘X’ (true) oder eine leere Eingabe ‘‘ (false) als Eingabewert benötigen.
  4. Klicken Sie auf [OK] (3) zum Bestätigen.

Die Laufzeitparameter sind jetzt in der Komponente verfügbar.

Laufzeitparameter zuweisen #

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Laufzeitparameter den Selektionen zuzuweisen.

  1. Klicken Sie im Hauptfenster der Komponente auf die Schaltfläche [Edit] neben der Selektion, die Sie parametrisieren möchten. Das Fenster “Edit Selections” wird geöffnet, siehe Selektion und Filter.
  2. Klicken Sie auf das Symbol neben dem Eingabefeld, um von statischen Werten ( Assign parameters) zu Laufzeitparametern ( Assign parameters) zu wechseln. Wenn kein Symbol verfügbar ist, erstellen Sie einen Laufzeitparameter.
    Selection With Parameters
  3. Wählen Sie einen Laufzeitparameter aus der Dropdown-Liste aus.
  4. Klicken Sie auf [OK], um die Eingabe zu bestätigen.

Werte zur Laufzeit übergeben #

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Laufzeitparameter zur Laufzeit mit echten Werte zu ersetzen:

  1. Erstellen Sie und weisen Sie Laufzeitparameter in der Xtract-Komponente zu.
  2. Schließen Sie die Xtract-Komponente.
  3. Definieren Sie die Eingabewerte für die Laufzeitparameter (1), z. B. Einzelwerte oder Listen.
    odp-input
  4. Stellen Sie sicher, dass der Datentyp der Eingabewerte mit dem Datentyp des entsprechenden Laufzeitparameters übereinstimmt.
  5. Stellen Sie sicher, dass der Name der Eingabe mit dem Namen des entsprechenden Laufzeitparameters übereinstimmt, z. B. werden die Werte der Eingabe Parameter0 automatisch einem Laufzeitparameter mit demselben Namen zugewiesen.
  6. Verbinden Sie die Eingabe mithilfe des Eingabeankers “P” mit der Xtract-Komponente (2).
  7. Führen Sie den Workflow aus, um zu testen, ob die Parameter korrekt zugewiesen sind.

Hinweis: Die Parametrisierung über Eingabeanker wird unterstützt ab der Xtract for Alteryx Version 1.19. Wenn Sie eine ältere Version von Xtract for Alteryx verwenden, parametrisieren Sie Xtract-Komponenten mithilfe von Batch-Makros, siehe Parameterizing via Batch Macros.