Eine WHERE-Bedingung kann im Karteireiter WHERE Clause hinterlegt und das Ergebnis mit Load live preview angezeigt werden. Beachten Sie, dass bei nicht eindeutigen Feldnamen, der Tabellennamme in der WHERE Bedingung aufgeführt sein muss (z.B. MAKT~MATNR). Dies kann z.B. bei Tabellen-Joins der Fall sein.

Extraction-Settings-01

Die WHERE-Bedingung muss der SAP OpenSQL Syntax entsprechen.

  • Vor und nach dem Gleichheitszeichen müssen Sie immer ein Leerzeichen eingeben, z.B. JAHR = ‘1999’. Für YEAR= ‘1999 ‘, YEAR =’1999’ or YEAR=’1999’ erhalten Sie die Fehlermeldung ‘A dynamically specified column Name is unknown’.
  • Fließkommazahlen müssen immer in einfache Hochkommata gesetzt werden, z.B. KMENG > ‘10.3’. Für KMENG > 10.3 erhalten Sie die Fehlermeldung ‘The WHERE clause has an unexpected format’.
  • Die Where-Bedingung darf keinen Zeilenumbruch (Eingabe-Taste) enthalten.

Weitere Informationen über die OpenSQL Syntax finden Sie auf der SAP Hilfe-Seite Interne SAP-Darstellung

  • Werte müssen in interner SAP-Darstellung angegeben werden: Das Datum 01.01.1999 hat die interne Darstellung 19990101 (YYYYMMDD)
  • Die Periode 001.1999 hat die interne Darstellung 1999001 (YYYYPPP)
  • Bei Nummern müssen auch führende Nullen angegeben werden: Kundennumer 1000 hat die interne Darstellung 0000001000.