Die Destination HTTP - OData liefert die extrahierten Daten in einem generischen Format über einen HTTP-OData-Stream bzw. Webservice.

OData Destination hinzufügen #

  1. Navigieren Sie im Hauptfenster des Designers zu [Server] > [Manage Destinations]. Das Fenster “Manage Destinations” wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf [Add], um eine neue Destination hinzuzufügen. Das Fenster “Destination Details” wird geöffnet.
  3. Wähen Sie die Destination OData Destination aus der Drop-Down-Liste aus.
  4. Klicken Sie auf [OK] zum Bestätigen.

Folgende getesteten Programme können Daten über OData erfolgreich konsumieren:

Einstellungen von OData-Destination #

Folgende Einstellungen können für das Ziel OData Atom definiert werden. Odata-Atom-Destination-Details

Column name style #

Definiert den Spaltennamen. Folgende Optionen sind verfügbar:

column_name_style_options

  • Code: Der technische Spaltenname aus SAP wird als Spaltenname verwendet, z.B. MAKTX
  • PrefixedCode: Der technische Name der Tabelle wird mit dem Tilde-Zeichen und dem entsprechenden Spaltennamen verbunden, z. B. MAKT~MAKTX
  • CodeAndText: Der technische Name und die Beschreibung der Spalte aus SAP mit einem Unterstrich verbunden werden als Spaltennamen verwendet, z.B. MAKTX_Material Description (Short Text)
  • TextAndCode: Die Beschreibung und der technische Name der Spalte SAP mit einem Unterstrich verbunden werden als Spaltennamen verwendet, z.B. Material Description (Short Text)_MAKTX

OData-Destination setzen