Hier finden Sie Unterstützung für die ersten Schritte, nachdem Sie Ihre Daten für einen eigenen ETL-Prozess extrahiert und hochgeladen haben.

Starten Sie CloudConnect
Wenn Sie CloudConnect gerade das erste Mal ausführen, sollten Sie nach Ihrem Benutzernamen und Passwort gefragt werden. Außerdem werden Sie gebeten, ein lokales Projekt anzulegen und mit einem GoodData-Projekt zu verknüpfen (welches Sie selbstverständlich auch in diesem Schritt anlegen können).

Graph-Erstellung
Jetzt sollten Sie über File->New->Graph einen neuen Graphen anlegen. Sie können die Standard-Einstellungen übernehmen oder Ihren Vorgaben entsprechend anpassen.

CSV Reader hinzufügen
Nachdem Sie Ihren Graphen erstellen haben, ziehen Sie einen neuen CSV Reader aus dem Readers-Werkzeugkasten auf der rechten Seite per Drag-and-Drop auf die Arbeitsfläche.

GD-Csv-Reader

Doppelklicken Sie auf den CSV Reader oder klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Edit, um die Einstellungen zu öffnen. Klicken Sie auf das leere Feld neben File URL und anschließend auf den Auswahlknopf auf der rechten Seite.

GD-Edit-Csv-Reader

Im neuen Fenster wählen Sie den Reiter Remote files.

GD-Url-Dialog

Drücken Sie den Knopf Create/Edit URL und geben Sie die folgenden Informationen sowie Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Protocol: HTTPS
Host: secure-di.gooddata.com
Path: /uploads/

Passen Sie Path entsprechend an, falls Sie in den Verbindungseinstellungen in Xtract Universal weitere Unterverzeichnisse eingegeben haben.

GD-Edit-Url

Sie können die Verbindungsinformationen mit den Buttons unten speichern und in anderen Graphen wieder laden, wenn Sie möchten. Nach einem Klick auf OK, verbindet sich CloudConnect automatisch mit dem Server und navigiert in das angegebene Verzeichnis. Wählen Sie einfach die hochgeladene Datei (standard: data.csv), klicken Sie auf OK und schließen Sie die Einstellungen des CSV Reader mit einem weiteren Klick auf OK.

GD-Url-Dialog-With-File

Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf den CSV Reader und wählen Sie Extract metadata. Ändern Sie im neuen Fenster die Option Encoding zu UTF-8, klicken Sie auf Next und abschließend auf Finish.

GD-Encoding

Jetzt können Sie den CSV Reader mit beliebigen anderen ETL-Komponenten verbinden, die Sie verwenden möchten. Denken Sie nur daran, bei der ersten vom CSV Reader ausgehenden Verknüpfung die eben extrahierten Metadaten auszuwählen.

Noch einen Schritt weiter
Wenn Sie den Daten-Import automatisieren möchten, können Sie den Graph mit Deploy->Deploy auf den GoodData-Server hochladen und mittels Schedules über die Web-Oberfläche von GoodData regelmäßig ausführen lassen.

Nun können Sie einfach, wann immer Sie Ihre Daten aktualisieren möchten, die Extraktion in Xtract Universal starten und GoodData wird automatisch über den ETL-Prozess die exportierten Daten integrieren.