Der folgende Abschnitt beschreibt die Einstellungen der ODP-Komponente, die über das Hauptfenster der Komponente zugänglich sind.

ODP Component

Abonnements #

Um weitere Details über den Abonnentenprozess anzuzeigen, klicken Sie auf Show active subscriptions.

Tip: Die Informationen, die Im Fenster “Delta Subscriptions for product” angezeigt werden, können auch in der SAP-Transaktion ODQMON angeschaut werden.

Spaltenbezeichnung Erklärung
Queue Technischer Name aller Abonnements eines bestimmten Xtract-Produkts von Theobald Software (z.B. Xtract Universal).
Process Technischer Name des Abonnements
R. (Anzahl der Anfragen (Requests)) Anzahl der ausgeführten Delta-Anfragen
Last request Zeitstempel der letzten Anfrage
Created Erstellungszeitstempel der initialen Anfrage

Um das Abonnement zu löschen, klicken Sie auf das Mülltonnensymbol auf der rechten Seite des Fensters.

Parameter bearbeiten #

Klicken Sie auf Edit Parameters, um dynamische Laufzeitparameter anzulegen und zu bearbeiten.

  1. Um die Bearbeitungsfunktion für die Parameter anzuzeigen, klicken Sie je nach Produkt entweder oben oder unten auf Edit parameter im Fenster “ODP”.
    Das Fenster “Edit Runtime Parameters” wird geöffnet.
    ODP Add parameters
  2. Klicken Sie auf [Add] (1), um Parameter zu definieren, die als Platzhalter für die Datenselektionen verwendet werden können. Die Platzhalter müssen zur Extraktionslaufzeit mit echten Werten befüllt werden. Dies ermöglicht ein dynamisches Setzen von Selektionsfiltern zur Laufzeit.
    Tipp: Parameter0..-n sind die Standardnamen für die hinzugefügten Parameter. Sie können einen beliebigen Namen eingeben (siehe vorliegendes Beispiel: “p_MATNR”).
  3. Klicken Sie auf das Drop-Down-Menü (2) und weisen Sie einen der folgenden Datentypen einem Parameter zu. Die Datentypen können mit den SAP-Datentypen übereinstimmen.
    • String: dieser Datentyp kann für jeden Typ der SAP-Selektionsfelder verwendet werden.
    • Integer: dieser Datentyp kann nur für numerische SAP-Selektionsfelder verwendet werden.
    • Flag: dieser Datentyp kann nur für SAP-Selektionsfelder verwendet werden, die einen ‘X’ (true) oder eine leere Eingabe ‘‘ (false) als Eingabewert benötigen.
  4. Klicken Sie auf [OK] (3) zum Bestätigen.
  5. Um die erstellten Parameter für Selektionen zu verwenden, wählen Sie ein Element im Unterabschnitt Fields und klicken Sie auf [Edit]. Das Fenster “Edit Selections” wird geöffnet.
  6. Klicken Sie auf [Add] (5). Felder zum Setzen der Filteroptionen werden geöffnet.
  7. Klicken Sie auf das Symbol neben den Eingabefeldern Low und High (6). Wenn es definierte Parameter gibt, wechselt das Symbol zum Parametersymbol.
    Klicken auf die Icons wechselt die Optionen zwischen der Eingabe echter Eingabewerte und der Eingabe der definierten Parameter.

    ODP Selection With Parameters
  8. Prüfen Sie die Funktionalität der definierten Parameter, indem Sie auf [Load live preview] klicken.
    Wenn Sie Parameter als Selektionsfilter definiert haben, werden Sie aufgefordert, die Parameter mit echten Werten zu füllen.
    Wenn Sie Parameter als Selektionsfilter definiert haben, werden Sie aufgefordert, die Parameter mit echten Werten zu füllen.
    ODP provide values

Fortgeschrittene Einstellungen #

Package Size
Die extrahierten Daten werden in Pakete mit der angegebenen Größe aufgeteilt. Wenn der hier angegebene Wert 0 ist, wird die ODP-Standardgröße von SAP verwendet. Die Default Package Size ist 14400000 bytes.

Importieren Sie folgende Hinweise in Ihr SAP-System bzw. stellen Sie sicher, dass Ihr SAP-System einen entsprechenden Release-Stand hat, der diese Hinweise beinhaltet:

  • 2196500 - ODP Paketgröße kann nicht auf einen Wert unter 50 MB reduziert
  • 2191995 - ODQ Paketgröße kann nicht unter 50 MByte reduziert werden

ODP Advanced Settings