Backup #

Empfehlung: Erstellen Sie regelmäßige Backups der Konfigurationsdateien, um die Arbeit sichern, die Sie in das Design und die Optimierung Ihrer Datenextraktionsprozesse investieren.

Bevor Sie eine neue Produktversion installieren oder die aktuelle Version aktualisieren, stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup erstellen. Falls erforderlich, ermöglicht das Backup es Ihnen leicht zur vorherigen Produktversion zurück zu wechseln. Mehr Details dazu finden Sie auch im Abschnitt Installation und Update.

Konfigurationsdateien #

Alle Einstellungen für Extraktionen, Quellen (Sources), Destinationen usw. werden im Unterverzeichnis config gespeichert.
Standardmäßig: C:\Program Files\XtractUniversal\config.

Dateiname Beschreibung
destinationen Verzeichnis mit den Destinationen. Jede .json-Datei enthält eine gleichnamige Destination.
extractions Verzeichnis mit den Extraktionen. Jedes Unterverzeichnis enthält eine gleichnamige Extraktion.
server Verzeichnis mit den Servereinstellungen.
sources Verzeichnis mit den SAP-Verbindungen. Jedes Unterverzeichnis enthält eine gleichnamige Quelle (Source).
version.txt Textdatei mit der Versionsnummer, die mit der aktuellen Konfiguration übereinstimmt. Mehr Details dazu finden Sie auch im Abschnitt Neuinstallation und Update.

Wie erstelle ich ein Backup? #

Kopieren Sie das komplette config-Verzeichnis, der Maschine auf der der Xtract Universal Service läuft: C:\Program Files\XtractUniversal\config (standardmäßig). Optional, können Sie auch das komplettelogs-Verzeichnis (C:\Program Files\XtractUniversal\logs standardmäßig) kopieren, um ein Backup der Log-Dateien zu erstellen.

Warnung! Datensicherheit.
Sowohl config- als auch logs-Verzeichnisse können sensible Informationen enthalten.

Wiederherstellen des Backups #

Warnung!Datenverlust!
Das Wiederherstellen des Backups des Konfigurationsverzeichnisses (config) ersetzt die bestehende Konfiguration. Stellen Sie sicher, dass Sie die vorhandenen Dateien entfernen, bevor Sie die Backups wiederherstellen.

  1. Um die Konfigurationsdateien wiederherzustellen, entfernen Sie das Konfigurationsverzeichnis (config) aus dem Programmverzeichnis (C:\Program Files\XtractUniversal standardmäßig) der Maschine, auf der der Xtract Universal Service läuft.
  2. Kopieren Sie das Backup des Konfigurationsverzeichnisses in das Programmverzeichnis.
  3. Um die Lizenz wiederherzustellen, ersetzen Sie die Datei XtractUniversalLicense.json innerhalb des Programmverzeichnisses durch das Backup.

Migration auf eine andere Maschine #

Konfigurationsdateien können teilweise oder vollständig migriert werden.

Je nach Szenario kann es sinnvoll sein, eine Teilmigration durchzuführen - z.B. wenn Sie Extraktionen von einer Test- in eine Produktivumgebung transportieren.

Wenn Sie eine Maschine vollständig ersetzen, führen Sie eine vollständige Migration durch.

Voraussetzung: Die Xtract Universal Versionen stimmen auf beiden Maschinen überein.

Tipp: Um die Version Ihres Produkts zu überprüfen, öffnen Sie den Designer und navigieren Sie zu Help > Info oder drücken Sie [F12].

Tipp: Wenn Ihre aktuelle Version nicht die neueste Version von Xtract Universal ist, installieren Sie die passende Version XtractUniversalSetup.exe aus dem Xtract Universal Verzeichnis: C:\Program Files\XtractUniversal (standardmäßig) auf der anderen Maschine.

  1. Erstellen Sie ein Backup des config-Verzeichnisses der aktuellen Maschine.
  2. Entscheiden Sie, ob Sie eine teilweise oder eine vollständige Migration benötigen.
    Für eine vollständige Migration können Sie das gesamte config-Verzeichnis auf der anderen Maschine wiederherstellen. Sie können alternativ Teile des Backups wiederherstellen, indem Sie z.B. nur die Destinations- oder Extractions-Verzeichnisse kopieren.
  3. Starten Sie den Xtract Universal Service neu, wenn Sie eine vollständige Migration durchführen oder das Verzeichnis server auf die andere Maschine kopieren.