Im Bereich Criteria klicken Sie auf den Link, um die Where-Bedingung zu definieren.

tj-where-0

Klicken Sie auf Field, um ein Feld zu wählen.

tj-where-1

Wählen Sie ein Feld aus der Liste, in der die Namen der Tabelle und des Feldes getrennt durch das Tilde-Zeichen in der Form ‘Tabelle~Feld’ stehen.

tj-where-2

Wählen Sie einen Operator aus der Liste:

Operator Beschreibung
EQ gleich
NE ungleich
LT kleiner als
LE kleiner oder gleich
GT größer als
GE größer oder gleich
LIKE Bestimmt, ob eine bestimmte Zeichenfolge mit einem angegebenen Muster übereinstimmt
Bsp.: WHERE MAKT~SPRAS LIKE ‘D%’ findet alle Sprachen, die mit dem Buchstaben ‘D’ anfangen
NOT LIKE Negation von LIKE
IS NULL ist NULL
IS NOT NULL ist nicht NULL

tj-where-operation

Anschließend können Sie einen Wert eingeben. Auch Variablen in der Form @MyWert werden hier unterstützt.

tj-where-value

Nun haben wir die Bedingung definiert.

tj-where-3

Neue Bedingung

Klicken Sie rechts auf das Symbol, um eine neue Bedingung einzugeben.

tj-where-single-criteria

Hier haben Sie folgende Optionen, um die Bedingungen zu verbinden:
AND (und): Beide Bedingungen müssen wahr sein.
OR (oder): Eine Bedingung oder beide Bedingungen müssen wahr sein.

tj-where-and

Sie können auch eine Kriteriengruppe hinzufügen. Dazu klicken Sie auf das entsprechende Symbol rechts.

tj-where-criteria-group tj-where-criteria-group-2

Manuelle Eingabe / Open SQL

Um die Bedingung manuell einzugeben, klicken Sie rechts auf das Icon und bestätigen Sie die Warnung, dass die definierten Bedingungen verloren gehen.

tj-where-4

Nun können Sie die Bedingung frei mit Open SQL (nach dem SAP-Syntax) eingeben.

tj-where-5

Syntax der Where-Bedingung

Die WHERE-Bedingung muss dem SAP OpenSQL Syntax entsprechen.

  • Vor und nach dem Gleichheitszeichen müssen Sie immer ein Leerzeichen eingeben, z.B. JAHR = ‘1999’. Für YEAR= ‘1999 ‘, YEAR =’1999’ or YEAR=’1999’ erhalten Sie die Fehlermeldung ‘A dynamically specified column Name is unknown’.
  • Fließkommazahlen müssen immer in einfache Hochkommata gesetzt werden, z.B. KMENG > ‘10.3’. Für KMENG > 10.3 erhalten Sie die Fehlermeldung ‘The WHERE clause has an unexpected format’.
  • Die Where-Bedingung darf keinen Zeilenumbruch (Eingabe-Taste) enthalten.

Weitere Informationen über die OpenSQL Syntax finden Sie auf der SAP Hilfe-Seite

Interne SAP-Darstellung

Werte müssen in interner SAP-Darstellung angegeben werden:

  • Das Datum 01.01.1999 hat die interne Darstellung 19990101 (YYYYMMDD)
  • Die Periode 001.1999 hat die interne Darstellung 1999001 (YYYYPPP)
  • Bei Nummern müssen auch führende Nullen angegeben werden: Kundennumer 1000 hat die interne Darstellung 0000001000.