Um nun fortfahren zu können, muss der Report mindestens einmal mit dem Preview-Button ausgeführt werden.

Im jungfräulichen Zustand wird der Report von der Komponente so betrachtet, als hätte er nur eine Spalte. Um weitere Spalten einzufügen, klicken Sie bitte mit der Maus an die entsprechende Stelle, an die eine neue Spalte soll. In der Tabelle oben rechts kann dann die Breite der Spalte und der Name definiert werden. Die folgenden beiden Bilder zeigen den Beispielreport vor und nach der Überarbeitung. Der Parameter “Skip Rows Top” definiert, wieviele Führungszeilen oben abgeschnitten werden sollen. Nun kann der Report mit den definierten Spalten in den Datenfluss eingebaut werden.

Report-Define-Columns-01

Report-Define-Columns-02