.NET Framework

ERPConnect (ohne LINQ to ERP) besteht aus drei .NET Assemblies, welche unterschiedliche Frameworks als Ziel haben:

  • ERPConnect35.dll (Ziel: .NET Framework 3.5 SP1)
  • ERPConnect45.dll (Ziel: .NET Framework 4.5.2)
  • ERPConnectStandard20.dll (Ziel: .NET Standard 2.0)

Daraus ergibt sich folgende Kompatibilitätsmatrix:

  ERPConnectStandard20.dll ERPConnect45.dll ERPConnect35.dll
.NET Framework 3.5 SP1     X
.NET Framework 4.0     X
.NET Framework 4.5     X
.NET Framework 4.5.1     X
.NET Framework 4.5.2   X X
.NET Framework 4.6   X X
.NET Framework 4.6.1 und neuer X X X
.NET Core 2.0 und neuer X X X
Universal Windows Platform 10.0.16299 und neuer X    

SAP Releases

  • SAP R/3 Version 4.0B oder höher oder SAP ECC.
  • SAP BW Version 3.1 oder höher.
Komponente SAP Release Anforderung an das SAP System
Table Rel. above 4.0B Keine.
Query Rel. 4.0B und höher. Keine.
BAPI Rel. 4.0B und höher Keine.
BW Cube Rel. BW 3.1 und höher. Keine.

Betriebssysteme

  • Windows 10
  • Windows Server 2019
  • Windows 8.1 (bis 10.01.2023)
  • Windows 7 SP1 (bis 14.01.2020)
  • Windows Server 2016 (bis 12.01.2027)
  • Windows Server 2012 R2 (bis 10.10.2023)
  • Windows Server 2012 (bis 10.10.2023)
  • Windows Server 2008 R2 SP1 (bis 14.01.2020)
  • Windows Server 2008 SP2 (bis 14.01.2020)

Visual Studio

  • Visual Studio 2017
  • Visual Studio 2015 (bis 14.10.2025)
  • Visual Studio 2013 (bis 09.04.2024)
  • Visual Studio 2012 Update 5 (bis 10.01.2023)
  • Visual Studio 2010 (bis 14.07.2020)

Achtung: Visual Studio Express-Versionen unterstützen den LINQ to ERP Designer nicht.

Andere Anwendungen und Frameworks

Arbeitsspeicher

  • 2 GB oder mehr empfohlen (abhängig vom konkreten Anwendungsfall)

Festplattenspeicher

  • Für die Installation werden ca. 12 MB Festplattenspeicher benötigt.

32/64-Bit Umgebung

  • Es werden sowohl x86 als auch x64 Plattformen unterstützt

Sicherheitseinstellungen

  • Für die Anmeldung am SAP wird ein System- oder Dialog-Anwender mit den entsprechenden Authorisierungs-Objekten benötigt.
  • Plain authentication (Benutzer/Passwort), Secure Network Communications (SNC) mit und ohne Single Sign-On (SSO) und SAP Logon Tickets (MYSAPSSO2) werden unterstützt.

Netzwerkeinstellungen

  • Die Kommunikation mit dem SAP Applikationsserver erfolgt per RFC über TCP Port 33nn, wobei nn die Systemnummer des SAP Systems ist.