Ab der Version 4.1.59 können auch SNC Verbindungen genutzt werden. Die benötigten Parameter können Sie wie in den beiden unten aufgeführten Codebeispielen an das R3Connection-Objekt übergeben.

Das R3-Connection Objekt ermittelt auf Basis der Einstellung SNCMechanism selbständig die benötigte SNC DLL. Mit der Eigenschaft SNCLibraryPath können Sie den Pfad zur SNC DLL selbst angeben. In diesem Fall wird die automatische Ermittlung der DLL deaktiviert und die Einstellung für SNCMechanism ignoriert.

Bei der Angabe des SNCMechanism können Sie zwischen dem NTLM und dem Kerberos5 Mechanismus wählen.

Sie können im Quellcode alle entsprechenden Einstellungen vornehmen. Wenn Sie die voreingestellten Eigenschaften und die SNC Verbindung nicht nutzen wollen, so können Sie diese über die Eigenschaft SNCEnabled = false deaktivieren, ohne die übrigen SNC Parameter ändern zu müssen.

Zu den Installationsvoraussetzungen lesen Sie bitte unseren Artikel SNC Installation in der Knowledgebase.

Mit Angabe des SNC Mechanismus (ERPConnect Version 4.1.1.0):

[C#]
using (R3Connection con = new R3Connection()) 
{
	con.Host = "duncan";
	con.SystemNumber = 7;
	con.Client = "800";
	con.Language = "DE";
	con.SNCPartnerName = "p:SAPServiceNSP@THEOBALD";
	con.SNCMechanism = SNCMechanism.NTLM;
	con.SNCEnabled = true;
	con.Open();
	// do something with con
}

Mit individuellem Pfad zur SNC DLL (ERPConnect Version 4.1.1.0):

[C#]
using (R3Connection con = new R3Connection())
{
	con.Host = "duncan";
	con.SystemNumber = 7;
	con.Client = "800";
	con.Language = "DE";
	con.SNCPartnerName = "p:SAPServiceNSP@THEOBALD";
	con.SNCLibraryPath = @"C:\Windows\SysWOW64\sncgss32.dll";
	con.SNCEnabled = true;
	con.Open();
	// do something with con
}

Mit Angabe des SNC Mechanismus (ERPConnect Version 4.2.3):

[C#]
using (R3Connection con = new R3Connection())
{
    con.Host = "duncan";
    con.SystemNumber = 7;
    con.Client = "800";
    con.Language = "DE";
    con.SNCSettings.Enabled = true;
    con.SNCSettings.PartnerName = "p:SAPServiceNSP@THEOBALD";
    con.SNCSettings.Mechanism = SNCMechanism.NTLM;
    con.SNCSettings.QualityOfProtection = SNCQualityOfProtection.Maximum;
    con.Open();
    // do something with con
}

Mit individuellem Pfad zur SNC DLL (ERPConnect Version 4.2.3):

[C#]
using (R3Connection con = new R3Connection())
{
    con.Host = "duncan";
    con.SystemNumber = 7;
    con.Client = "800";
    con.Language = "DE";
    con.SNCSettings.Enabled = true;
    con.SNCSettings.PartnerName = "p:SAPServiceNSP@THEOBALD";
    con.SNCSettings.LibraryPath = @"C:\Windows\SysWOW64\sncgss32.dll";
    con.SNCSettings.QualityOfProtection = SNCQualityOfProtection.Maximum;
    con.Open();
    // do something with con
}

Mit der neuen Eigenschaft “QualityOfProtection” lässt sich die bevorzugte Sicherheitsstufe setzen. Genaueres dazu findet sich hier: http://help.sap.com/saphelp_nw70ehp1/helpdata/en/e6/56f466e99a11d1a5b00000e835363f/content.htm