Um sicherzustellen, dass alles korrekt konfiguriert ist und die Verbindungseinstellungen wie gewünscht funktionieren, können Sie die tecs-Bibliothek nutzen (empfohlen: Abschnitt Live Test of your ECSCore), sowie reines Javascript oder REST-Clients wie POSTMAN (Chrome) oder RESTClient (Firefox) verwenden, die als Browsererweiterungen frei verfügbar sind.

Wichtig: Der Test bezieht sich rein auf die hinterlegten SAP Verbindungen der Management Site (‘Management Endpoint’). Für das Konsumieren von Services muss die Services Site (‘Consumer Endpoint’) verwendet werden. Näheres dazu finden Sie im Abschnitt Webservice Authentifizierung.

Mit tEcs:

tEcs.testSapConnection({
    connection: {
        ecs: {
            core: true,
            coreApiKey: "978854CD75AF44EE9ABF0D9CCEC9A3F9", 
            instance: "ec4",
            url: "http://ecscore.cloudapp.net:8085/ecsm" (Management Endpoint immer mit /ecsm)
        }
    }
});

In einem REST-Client müssen Sie den Authorization-Header manuell setzen (Authorisierungsmethode: ‘No Auth’):

z.B.
Authorization = “Apikey 978854CD75AF44EE9ABF0D9CCEC9A3F9”
Accept = application/json
Content-Type = application/json

ecscore-restclienttest

Beispiele für REST-Anfragen finden Sie in unserer Online-Hilfe unter ERPConnect Services Runtime> Webservices>REST ohne tEcs (z.B. Anfrage auf eine Tabelle oder einen Funktionsbaustein).