Unter Secure Stores kann ein Secure Store zur Authentifzierung hinzugefügt und verwaltet werden. Ein Secure Store sorgt dafür, dass die existierenden Windows-Benutzer einen nahtlosen Zugriff auf das SAP-System mit eigenem SAP-Benutzer bekommen.

Wichtig: Das Benutzer-Mapping über einen Secure Store funktioniert nur, wenn die Anwendung die Windows-Benutzeridentität auch erkennt.

Gehen Sie zum Menü Secure Stores und fügen Sie mit Add Secure Store einen neuen, frei benennbaren Secure Store hinzu.

Mit dem Karteireiter Credentials können Sie nun entsprechende SAP-Anmeldedaten für einen oder mehrere Windows-Benutzer hinterlegen. Der SAP Benutzername muss mindestens 5 Zeichen lang sein.

Bei den SAP Connections lässt sich jetzt bei den Authentifizierungsmethoden unter Use Secure Store der neu hinterlegte Secure Store auswählen.