Standardmäßig bestehen folgende Einschränkungen bei der Extraktion von Tabellen:

  • Die Gesamtbreite der zu extrahierenden Spalten darf 512 Bytes nicht überschreiten.
  • Es können Fehler auftreten bei der Extraktion von Tabellen, die eine oder mehrere Spalten von Typ F (Floating Point) haben.

Um diese Einschränkungen zu umgehen, gibt es die Möglichkeit, einen Z-Baustein in Ihrem SAP-System zu installieren. Im Kaptiel SAP Customizing - Einschränkungen umgehen finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Ihnen zeigt, wie es gemacht wird.

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie es gemacht wird: Umgehung der Einschränkungen bei der Tabellenextraktion.
Nach erfolgreicher Installation können Sie in den Settings das Kennzeichen „User Custom Function“ setzen. Damit nutzt die Komponente den neuen Baustein und umgeht die oben beschriebenen Einschränkungen.

Für hochperformante Massendaten-Extraktion von SAP-Tabellen haben wir den neuen Z-Funktionsbaustein Z_XTRACT_IS_TABLE_COMPRESSION entwickelt.
Wir empfehen die Nutzung des neuen Z-Funktionsbausteins, welcher gleichzeitig der Nachfolger vonZ_XTRACT_IS_TABLE ist. Um den Z-Funktionsbaustein zu installieren, folgen Sie bitte den Anweisungen im Kapitel Funktionsbaustein für Tabellen-Komprimierung.